(Anzeige)
(Anzeige)

08.01.2018 | 13:48 - Kriegshaber
Unfallflucht nach Kollision mit Streifenwagen
Bild: (Symbolbild) / BGB-Movie.de

Am gestrigen Samstag (06.01.2018) wollte eine uniformierte Polizeistreife einen Rollerfahrer in der Kriegshaber Straße kontrollieren. Der Zweiradfahrer entzog sich einer Anhaltung, wendete und fuhr davon. Kurze Zeit später konnten die Beamten den Rollerfahrer im Zusmarshauser Weg wieder sichten und verfolgen. Der Flüchtende fuhr dabei von der dortigen Zone 30 in einen Geh- und Radweg. Dort konnte er durch die Streifenbesatzung überholt werden. Unmittelbar vor Ende des Weges, begrenzt durch drei Metallpfosten, setzte sich der Streifenwagen vor den Kleinkradfahrer und blockierte den Weg. Der Rollerfahrer jedoch versuchte nun zwischen dem Streifenwagen und dem dortigen Lichtmast durchzufahren. Dabei streifte er den rechten Außenspiegel, die Beifahrertüre und den rechten Kotflügel des Polizeifahrzeuges und verursachte hierbei einen Schaden in Höhe von ca. 2.000 Euro. Abschließend setzte er seine Flucht - zunächst erfolgreich - fort und war verschwunden. Im Rahmen einer andauernden Fahndung konnte der Roller dann am Sonntagmorgen auf dem Gelände eines Autozubehörgeschäfts in der Lise-Meitner-Straße aufgefunden werden. Der Fahrzeughalter wurde anschließend zuhause aufgesucht, dieser machte jedoch keine Angaben gegenüber der Polizei. Über die Gründe, warum der 55-Jährige geflüchtet ist, kann nur spekuliert werden, zumal er bereits im Jahr 2017 wegen Trunkenheit im Verkehr angezeigt worden ist. Damals war er mit seinem Mofa fahrend mit knapp 1, 5 Promille aufgehalten worden. Jetzt wird er wegen Unfallflucht angezeigt.


Quelle: Polizeipräsidium Schwaben Nord

Tags: Unfall, Vu, Unfallflucht, Sachbeschädigung, Pkw, Roller, Polizei, Kriegshaber




Das könnte Sie auch Interessieren

(Anzeige)
(Anzeige)