(Anzeige)
(Anzeige)

Bild: (Symbolbild) / Markus Winkler (Wikipedia) (CC-BY-SA)

Am späten Freitagabend (9. Februar) ist ein junger Mann (32) in der Kölner Innenstadt von einer Stadtbahn erfasst und tödlich verletzt worden. Nach Auswertung von Videoaufnahmen der Überwachungskamera an der Haltestelle "Chlodwigplatz" besteht der Verdacht, dass der 32-Jährige gegen 23.50 Uhr zwischen die Waggons der Stadtbahn gestoßen und von dem Zug überrollt wurde. Der Fahrer bemerkte den Vorfall nicht und setzte seine Fahrt fort. Rettungskräfte brachten zwei Begleiter des Getöteten (31 und 32) zur psychologischen Betreuung in ein nahegelegenes Krankenhaus.

Ermittler der eingesetzten Mordkommission werten derzeit zahlreiche Videoaufnahmen zur Klärung des genauen Hergangs und zur Identifizierung des Tatverdächtigen, der nach dem Vorfall in der Menschenmenge untertauchte, aus.

Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich beim Kriminalkommissariat 11 unter 0221/229-0 oder per Mail (poststelle.koeln@polizei.nrw.de) zu melden.

UPDATE: Die Polizei Köln hat am Samstagabend (10. Februar) einen 44-jährigen Tatverdächtigen vorläufig festgenommen. Der Deutsche hatte sich bereits am Unfallort bei der Polizei als Zeuge gemeldet. Im Rahmen der weiteren Ermittlungen ergab sich ein dringender Tatverdacht gegen den Festgenommenen. Er läßt sich anwaltlich vertreten und soll heute wegen Totschlags dem Haftrichter vorgeführt werden. Die Ermittlungen zu den Hintergründen der Tat dauern an.





Das könnte Sie auch Interessieren

(Anzeige)
(Anzeige)