(Anzeige)
(Anzeige)

Bild: (Symbolbild) / BGB-Movie.de

Heute Vormittag, gegen 08.45 Uhr, ereignete sich auf der B 2 zwischen den Anschlussstellen Westendorf und Nordendorf ein schwerer Verkehrsunfall. Ein Pkw-Gespann hielt auf der rechten Fahrbahn an, da an einem Reifen etwas nicht stimmte. Zufällig kam kurze Zeit später ein Pannenhilfe-Fahrzeug hinzu. Sofort stieg der 55-jährige Fahrer aus, um Hilfe zu leisten und die Gefahrenstelle abzusichern. Während der 55-jährige am Heck seines Fahrzeuges stand, sah er im Augenwinkel einen Lkw, der offensichtlich ungebremst näher kam. Der 55-jährige sprang geistesgegenwärtig über die rechte Leitplanke. Im nächsten Moment krachte ein 46-jähriger Sattelzugfahrer in das Heck des Pannenhilfe-Fahrzeuges und katapultierte es in die rechte Leitplanke. Der 46-jährige zog seinen Sattelzug nach links und prallte dann gegen die Mittelleitplanke. Der 55-jährige verletzte sich durch den Sprung über die Leitplanke leicht. Er wurde ins Krankenhaus verbracht. Glück im Unglück hatten auch der Fahrer des Pannenfahrzeuges und ein Zeuge. An beiden schoss der Sattelzug mit minimalem Abstand vorbei. Bei der Unfallaufnahme stellten die Rettungskräfte vor Ort fest, dass Flüssigkeit von der Ladefläche tropfte. Da der Sattelzug Gefahrgut geladen hatte, wurde durch die Feuerwehr ein Großaufgebot an Einsatzkräften angefordert. Nach etwa einer Stunde war schließlich klar, dass das Gefahrgut nicht beschädigt war. Lediglich ein Kanister Reinigungsmittel war leck geschlagen. Der Sachschaden wird auf insgesamt ca. 170.000 Euro geschätzt. Die B2 war wegen Bergungs- und Reinigungsarbeiten in beide Richtungen stundenlang gesperrt.


Quelle: Polizeipräsidium Schwaben Nord

Tags: Unfall, Vu, Lkw, Pkw, Adac, Pannenhelfer, Auffahrunfall, Anhänger, B2, Westendorf




Das könnte Sie auch Interessieren

(Anzeige)
(Anzeige)