(Anzeige)
(Anzeige)

Bild: (Symbolbild) / BGB-Movie.de

Am Montag, gegen 21.30 Uhr, wurde die Hecke eines Einfamilienhauses an der Straße Krumme Gwand in Möttingen in Brand gesteckt. Am Brandort wurden Brandbeschleuniger in Form von Kohleanzündern aufgefunden. Erst in der Nacht zum Sonntag wurden dort an einem Auto drei Reifen zerstochen. Der Tatverdacht richtet sich gegen eine 48-Jährige aus dem Ries, bei der umfangreiche Beweismittel sichergestellt wurden. Die Hecke ist auf einer Länge von etwa 8 Metern fast vollständig abgebrannt. Der Brand wurde von der Feuerwehr Möttingen gelöscht. Der Schaden beträgt etwa 2500,- Euro.





Das könnte Sie auch Interessieren

(Anzeige)
(Anzeige)