(Anzeige)
(Anzeige)

Bild: (Symbolbild) / BGB-Movie.de

Gestern Nachmittag kam es gegen 14:20 Uhr zu einem Brand in einem Herstellungsbetrieb für Türen in der August-Moralt-Straße. Ein 35-jähriger Arbeiter war damit beauftragt auf dem Dach einer Lackiermaschine Wärmewarner zu montieren. Mutmaßlich flogen durch die Bohrarbeiten heiße Späne in eine darunter liegende Auffangwanne. In dieser Wanne befanden sich noch Reste von flüssigem und leicht entzündlichen Schichtlack, welche sich dann offenbar auch tatsächlich entzündeten. Die in der Lackierstraße vorhandene CO²-Anlage löschte den Brand. Durch den Brand entstand ersten Einschätzungen zufolge ein Sachschaden von ca. 50.000 €. Anhand des Produktionsausfalles könnte der Schaden aber durchaus noch höher liegen. Die Kripo Dillingen hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.


Quelle: Polizeipräsidium Schwaben Nord

Tags: Brand, Feuer, Feuerwehr, Sachbeschädigung, Kripo, Lackiererei, Betriebsunfall, Oettingen




Das könnte Sie auch Interessieren

(Anzeige)
(Anzeige)