(Anzeige)
(Anzeige)

Bild: (Symbolbild) / BGB-Movie.de

Am Freitag (29.05.2018), gegen 00:15 Uhr, kam es in der Reichsstraße zu einer Unfallflucht. Ein Anwohner hatte zur Unfallzeit lauten Krach gehört und wurde offenbar Ohrenzeuge des Unfalls. Ein unbekannter Pkw-Fahrer kam vermutlich aus der Heilig-Kreuz-Straße oder von der Pfleg-Straße her und fuhr im Kurvenbereich vor dem Landratsamt auf den Gehweg. Dort prallte gegen einen kleinen Baum sowie eine Infotafel der Stadt Donauwörth. Als der Zeuge die Unfallstelle aufsuchte, war das Unfallauto aber schon weg. Allerdings konnte er ein Kennzeichen auffinden. Bis die alarmierte Streife eintraf, waren zwei mutmaßlich angetrunkene junge Männer zu Fuß an die Unfallstelle zurückgekehrt. Sie nahmen sich vom Zeugen das aufgefundene Kennzeichen und verschwanden wieder in Richtung Pflegstraße. Der Zeuge konnte sich das Kennzeichen allerdings merken. Der Sachschaden wird auf ca. 5.500 € geschätzt. Die Ermittlungen wurden von den Unfallfluchtfahndern der Verkehrspolizei Donauwörth übernommen.


Quelle: Polizeipräsidium Schwaben Nord

Tags: Unfall, Sachbeschädigung, Pkw, Vu, Unfallflucht, Donauwörth




Das könnte Sie auch Interessieren

(Anzeige)
(Anzeige)