(Anzeige)
(Anzeige)

Bild: (Symbolbild) / BGB-Movie.de

Am 22.09.2018 gegen 13.15 Uhr meldeten mehrere Zeugen über den Notruf der Feuerwehr Rauchschwaden, die von einem Waldstück zwischen Holzheim und Dillingen aufstiegen. Die verständigten Polizeibeamten konnten an einem Bachlauf einen brennenden Jägerstand ausfindig machen. Dieser wurde von 20 Einsatzkräften der Holzheimer Feuerwehr gelöscht. Hierbei wurden die Helfer von aggressiven Hornissen angegriffen. Ein kurz darauf eintreffender Jagdpächter erklärte, dass er zuvor versucht habe ein Hornissennest, das sich in dem maroden Jägerstand niedergelassen hatte, auszuräuchern. Hierbei war es dann zu einem Vollbrand gekommen. Ein Sachschaden am Jägerstand kann derzeit noch nicht abgeschätzt werden. Gegen den Jagdpächter wird nun unter anderem wegen der Herbeiführung einer Brandgefahr ermittelt.


Quelle: Polizeiinspektion Dillingen

Tags: Sachbeschädigung, Brand, Feuer, Feuerwehr, Bienen, Hornissen, Jäger, Holzheim




Das könnte Sie auch Interessieren

(Anzeige)
(Anzeige)