(Anzeige)
(Anzeige)

Bild: (Symbolbild) / BGB-Movie.de

Zur richtigen Zeit am richtigen Ort befand sich am Freitagabend ein 26-Jähriger. Er beobachtete einen 60-Jährigen, der nach Überqueren der Ludwig- Thoma- Straße in den dortigen Grünsteifen geriet und schließlich kopfüber in den Hettenbach fiel. Der Mann reagierte vorbildlich: er verständigte über den Notruf die Einsatzkräfte und griff daraufhin beherzt ein. Dabei stieg er in den stark strömenden Bach, zog den Kopf aus dem Wasser und stabilisierte den Mann, dessen Fuß offenbar unter einem Holzbalken eingeklemmt war. Eine Polizeibeamtin unterstützte ihn kurze Zeit später und stieg ebenfalls in das hüfthohe Gewässer. Der Verunglückte konnte schließlich mit vereinten Kräften geborgen werden. Er war zwar deutlich unterkühlt, aber bei Bewusstsein. Grund für diesen Fehltritt, der glücklicherweise ohne drastische Folgen bleiben dürfte, könnten die festgestellten knapp zweieinhalb Promille gewesen sein. Der Mann wurde nach Erstversorgung durch einen Notarzt vorsorglich ins Klinikum gebracht. Seine Retter waren zwar völlig durchnässt, aber unverletzt.


Quelle: Polizeipräsidium Schwaben Nord

Tags: Alkohol, Unfall, Fluß, Polizei, Held, Pfersee




Das könnte Sie auch Interessieren

(Anzeige)
(Anzeige)