Brand bei REMONDIS sorgt für Großeinsatz
Bei der Fa. REMONDIS geriet am Mittwochabend Industriemüll in Brand. Es entstand ein ungefährer Sachschaden von 150.000 euro, ein Feuerwehrmann knickte bei der Brandbekämpfung um und erlitt eine Fußverletzung. Weitere Personen kamen nicht zu Schaden. Gegen 18.45 Uhr drangen aus dem Abfallentsorgungsbetrieb in der Bobinger Straße schwarze Rauchwolken, die zunächst Richtung Osten und dann weiter südostlich zogen. In einem Nebengebäude war dort Industriemüll in Brand geraten. Dieser, zu Ballen gepresster Müll, wird in der offenen Lagerkonstruktion bis zur weiteren Verwertung gelagert. Die Freiwilligen Feuerwehren Königsbrunn und Bobingen rückten zur Brandbekämpfung aus, mehrere Rettungssanitäter wurden vorsorglich zur Brandstelle beordert. Die Polizei leitete mit mehreren Streifenbesatzungen sofort erste Verkehrsmaßnahmen ein. Insgesamt waren etwa 130 Rettungs- und Hilfskräfte eingesetzt



1
2
3
16




Werbung

Impressum

AGB

Datenschutz


© BGB-Movie productions

DonauRies.TV stellt Ihnen ein umfangreiches Medienangebot zur Verfügung. Dieses Angebot wird zum Teil durch Werbung finanziert. Um dieses Angebot stetig verbessern zu können setzen wir Cookies und andere Tracking-Systeme ein.
Bitte beachten Sie hierzu unsere Datenschutzerklärung zum Thema Cookies, und deren Deaktivierung, sowie der Informationen welche wir durch Ihrem Besuch aufgrund technischer Gegebenheiten erfassen und verarbeiten müssen.

Ich habe den Hinweis gelesen und bin damit einverstanden