Kinder werfen Gehwegplatte auf Passanten - Fahndungserfolg
Dank vieler Hinweise von Zeugen und einer guten Zusammenarbeit mit Schulen aus dem Kölner Süden hat die Polizei Köln den gesuchten "Leon" identifiziert. Er soll der Drahtzieher der Angriffe auf Passanten am Rheinufer in Sürth vom letzten Freitag (10. Mai) gewesen sein. Unter anderem sollen der 11-Jährige und zwei Freunde gleichen Alters ein Partyschiff mit einer Zwille beschossen und eine Gehwegplatte auf einen Radfahrer geworfen haben. Der konnte in letzter Sekunde bremsen und entging so einem Sturz. Weitere Ermittlungen ergaben, dass Kinder unter Anleitung des 11-Jährigen am gleichen Nachmittag eine Schulwand der Sürther Grundschule beschmiert, einen Schüler verletzt und ein Kind ausgeraubt haben sollen. Da der Anführer der Kinder bereits mehrfach wegen derartiger Taten aufgefallen ist, wird die Polizei Köln anregen, den 11-Jährigen im Präventionsprogramm "Kurve kriegen" aufzunehmen



1




Werbung

Impressum

AGB

Datenschutz


© BGB-Movie productions

DonauRies.TV stellt Ihnen ein umfangreiches Medienangebot zur Verfügung. Dieses Angebot wird zum Teil durch Werbung finanziert. Um dieses Angebot stetig verbessern zu können setzen wir Cookies und andere Tracking-Systeme ein.
Bitte beachten Sie hierzu unsere Datenschutzerklärung zum Thema Cookies, und deren Deaktivierung, sowie der Informationen welche wir durch Ihrem Besuch aufgrund technischer Gegebenheiten erfassen und verarbeiten müssen.

Ich habe den Hinweis gelesen und bin damit einverstanden