Überholer schleudert durch die Luft in die Wörnitz
Am heutigen 29.01.2020, um 06.25 Uhr, fuhr ein 31-jähriger Harburger mit seinem Pkw von Harburg in Richtung Ebermergen. Etwa 500 Meter nach der Abfahrt Brünsee überholte der Mann trotz widriger Witterungs- und Straßenverhältnisse den vor ihm fahrenden Pkw einer 47-jährigen Hohenaltheimerin. Beim Wiedereinscheren kam sein Pkw aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit ins Schleudern und prallte gegen eine neben der Fahrbahn befindliche Leitplanke. Dadurch wurde der Wagen in die Luft geschleudert und drehte sich dabei um die eigene Achse. Das Fahrzeug landete letztlich direkt in der parallel zur Straße verlaufenden Wörnitz. Der Unfallfahrer konnte sich selbständig aus dem Autowrack befreien. Er wurde leichtverletzt geborgen und kam mittels RTW in die Donau-Ries-Klink nach Nördlingen. An seinem Pkw entstand Totalschaden in Höhe von ca. 5.000 EUR. Das Fahrzeug musste durch einen



1
2




Aktuelle Wetterwarnung
(Donau-Ries)
Es treten Windböen mit Geschwindigkeiten um 60 km/h (17m/s, 33kn, Bft 7) aus südwestlicher Richtung auf. In exponierten Lagen muss mit Sturmböen bis 70 km/h (20m/s, 38kn, Bft 8) gerechnet werden.
Werbung

Impressum

AGB

Datenschutz


© BGB-Movie productions
DonauRies.TV stellt Ihnen ein umfangreiches Medienangebot zur Verfügung. Dieses Angebot wird zum Teil durch Werbung finanziert. Um dieses Angebot stetig verbessern zu können setzen wir Cookies und andere Tracking-Systeme ein.
Bitte beachten Sie hierzu unsere Datenschutzerklärung zum Thema Cookies, und deren Deaktivierung, sowie der Informationen welche wir durch Ihrem Besuch aufgrund technischer Gegebenheiten erfassen und verarbeiten müssen.

Ich habe den Hinweis gelesen und bin damit einverstanden