Bild: (Symbolbild)

01.04.2019 - 00:00 - B16, Höchstädt

Pkw gerät auf Gegenspur - Zwei Personen zum Teil schwer verletzt - 17.000 € Schaden

Am Sonntag, 31.03.2019 gegen 20:00 Uhr befuhr ein 27jähriger Fahrer eines Opel Corsa die Höchstädter Umfahrung von Höchstädt kommend in Richtung Dillingen. Kurz vor dem Kreisverkehr am Ortseingang zur B 16 kam er aus bislang ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn und stieß frontal mit einem entgegenkommenden Audi zusammen.

Der 27jährige Unfallverursacher wurde bei dem Zusammenstoß schwer verletzt und wurde ins Krankenhaus Dillingen gebracht. Die 29jährige Audi-Fahrerin erlitt leichte Verletzungen, die im Krankenhaus Wertingen versorgt werden mussten. Durch die Feuerwehr Höchstädt, die mit 15 Einsatzkräften vor Ort war, wurden Reinigungs- und Verkehrslenkungsmaßnahmen durchgeführt. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 17.000 €.

Quelle: Polizeipräsidium Schwaben Nord
Aktuelle Wetterwarnung
(Donau-Ries)
Es treten schwere Sturmböen mit Geschwindigkeiten zwischen 85 km/h (24m/s, 47kn, Bft 9) und 100 km/h (28m/s, 55kn, Bft 10) aus westlicher Richtung auf. In exponierten Lagen muss mit orkanartigen Böen bis 110 km/h (31m/s, 60kn, Bft 11) gerechnet werden. ACHTUNG! Hinweis auf mögliche Gefahren: Vereinzelt können zum Beispiel Bäume entwurzelt und Dächer beschädigt werden. Achten Sie besonders auf herabstürzende Äste, Dachziegel oder Gegenstände.
Werbung

Impressum

AGB

Datenschutz


© BGB-Movie productions
DonauRies.TV stellt Ihnen ein umfangreiches Medienangebot zur Verfügung. Dieses Angebot wird zum Teil durch Werbung finanziert. Um dieses Angebot stetig verbessern zu können setzen wir Cookies und andere Tracking-Systeme ein.
Bitte beachten Sie hierzu unsere Datenschutzerklärung zum Thema Cookies, und deren Deaktivierung, sowie der Informationen welche wir durch Ihrem Besuch aufgrund technischer Gegebenheiten erfassen und verarbeiten müssen.

Ich habe den Hinweis gelesen und bin damit einverstanden