Bild: (Symbolbild) BGB-Movie.de

11.09.2017 - 15:12 - Andermatt, Schweiz

30 Verletzte bei Kollision zweier Züge in der Schweiz

Am heutigen Montag, 11. September, kam es gegen 11.30 Uhr am Bahnhof Andermatt zu einem Rangieraufprall bei einem Regionalzug der Matterhorn Gotthard Bahn. Die betroffene Zugkomposition stand im Bahnhof Andermatt und umfasste eine Lokomotive sowie fünf Wagen. Der Vorfall ereignete sich bei einem Rangiermanöver, bei dem die Lokomotive über ein Parallelgleis vom hinteren Ende (Fahrtrichtung Oberwald) zum vorderen Ende des Zuges (Fahrtrichtung Oberalppass) geführt werden sollte. Planmässig hätte der Zug um 11.28 Uhr Andermatt in Richtung Disentis verlassen sollen. In den Zügen waren rund 100 Gäste. Bei dem Unfall wurden rund 30 Fahrgäste verletzt; niemand davon lebensbedrohlich.

Der Sachschaden lässt sich derzeit noch nicht näher beziffern. Die Kantonspolizei Uri hat die Ermittlungen aufgenommen. Zur Klärung des Vorgangs wurde zudem die Schweizerische Sicherheitsuntersuchungsstelle SUST aufgeboten. Die Unfallursache und der genaue Unfallhergang ist Gegenstand der laufenden Ermittlungen.

Im Raum Andermatt kann es zu Verspätungen beim Bahnverkehr kommen.

Quelle: Polizei Schweiz
Aktuelle Wetterwarnung
(Donau-Ries)
Es tritt leichter Frost zwischen 0 °C und -4 °C auf.
Werbung

Impressum

AGB

Datenschutz


© BGB-Movie productions
DonauRies.TV stellt Ihnen ein umfangreiches Medienangebot zur Verfügung. Dieses Angebot wird zum Teil durch Werbung finanziert. Um dieses Angebot stetig verbessern zu können setzen wir Cookies und andere Tracking-Systeme ein.
Bitte beachten Sie hierzu unsere Datenschutzerklärung zum Thema Cookies, und deren Deaktivierung, sowie der Informationen welche wir durch Ihrem Besuch aufgrund technischer Gegebenheiten erfassen und verarbeiten müssen.

Ich habe den Hinweis gelesen und bin damit einverstanden