Schwerer Unfall auf Baustelle - Arbeiter stürzt in Grube und wird verschüttet
Beim Einbau eines Abwasserkanals ist gestern gegen 12:35 Uhr im Gansheimer Neubaugebiet die hierfür errichtete Baugrube eingestürzt. Ein Arbeiter, welcher sich zum Einsturzzeitpunkt in der Grube befunden hatte, wurde dabei verschüttet. Die etwa 170 cm breite und gut 230 cm tiefe Baugrube war zunächst mit einem Bagger aus dem Lehmboden ausgehoben worden. Entgegen den Vorschriften verzichtete man seitens der Baufirma jedoch auf die Absicherung der Flanken mittels einer Spundwand. Als sich wenig später ein 31-jähriger Arbeiter aus dem Dillinger Landkreis gerade am tiefsten Punkt der frisch ausgehobenen Grube befand, brachen etwa zwei bis drei Tonnen Erdreich von der Böschung ab und begruben den Mann unter sich. Die Arbeitskollegen vor Ort erkannten die Situation sofort und begannen unmittelbar damit, den Verschütteten, von dem noch ein Arm aus dem Erdreich ragte, soweit auszugraben,



1
2
3




Aktuelle Wetterwarnung
(Donau-Ries)
Es tritt leichter Frost zwischen 0 °C und -4 °C auf.
Werbung

Impressum

AGB

Datenschutz


© BGB-Movie productions
DonauRies.TV stellt Ihnen ein umfangreiches Medienangebot zur Verfügung. Dieses Angebot wird zum Teil durch Werbung finanziert. Um dieses Angebot stetig verbessern zu können setzen wir Cookies und andere Tracking-Systeme ein.
Bitte beachten Sie hierzu unsere Datenschutzerklärung zum Thema Cookies, und deren Deaktivierung, sowie der Informationen welche wir durch Ihrem Besuch aufgrund technischer Gegebenheiten erfassen und verarbeiten müssen.

Ich habe den Hinweis gelesen und bin damit einverstanden