Aschereste lösen Garagenbrand aus
Ein 62-jähriger Anwohner entsorgte die vermeintlich abgekühlte Asche seines Holzofens in einem Kübel in der offenstehenden Garage seines Wohnhauses in der Pfarrgasse. Die noch glimmenden Kohlereste brachten zunächst den Plastikkübel zum Schmelzen und durch die Hitze schließlich einen daneben stehenden Kompressor und eine Tischtennisplatte zum Brennen. Die freiwilligen Feuerwehren Ebermergen, Wörnitzstein und Harburg waren mit insgesamt ca. 40 Kräften im Einsatz und konnten den Brand aufgrund des schnellen Eintreffens ohne Gebäudeschäden löschen. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 200 EUR. Der Brandverursacher selbst blieb unverletzt. Er wurde wegen eines Verstoßes gegen das Bayerische Landesstraf- und Verordnungsgesetz angezeigt.



1
2
3
18




Aktuelle Wetterwarnung
(Donau-Ries)
Es tritt leichter Frost zwischen 0 °C und -4 °C auf.
Werbung

Impressum

AGB

Datenschutz


© BGB-Movie productions
DonauRies.TV stellt Ihnen ein umfangreiches Medienangebot zur Verfügung. Dieses Angebot wird zum Teil durch Werbung finanziert. Um dieses Angebot stetig verbessern zu können setzen wir Cookies und andere Tracking-Systeme ein.
Bitte beachten Sie hierzu unsere Datenschutzerklärung zum Thema Cookies, und deren Deaktivierung, sowie der Informationen welche wir durch Ihrem Besuch aufgrund technischer Gegebenheiten erfassen und verarbeiten müssen.

Ich habe den Hinweis gelesen und bin damit einverstanden