19-Jähriger mit 110Km/h zum Hähnchen durch die Stadt
Viel zu schnell fuhr am gestrigen Donnerstag, 23.05.2019, gegen 11:50 Uhr ein 19-jähriger Pkw-Fahrer in der Wertachstraße. Bei erlaubten 50 km/h wurde dieser im Rahmen einer Geschwindigkeitsüberwachung mit 110 km/h gemessen. Noch mehr als dieser grobe Verkehrsverstoß an sich, verblüffte die Begründung des jungen Mannes für die rasante Fahrt. Gegenüber den Beamten gab er an, dass er sich ein halbes Hähnchen holen wollte. Für diesen Geschwindigkeitsverstoß ist ein Bußgeld in Höhe von 240 Euro, 2 Punkten und ein Monat Fahrverbot vorgesehen. Zudem stellten die Beamten fest, dass dem 19-jährigen bereits im letzten Jahr wegen einer Trunkenheitsfahrt seine Fahrerlaubnis entzogen worden war. Gegen den hungrigen Raser wird nun wegen aller in Frage kommender Delikt ermittelt.



1
2
3
21




Werbung

Impressum

AGB

Datenschutz


© BGB-Movie productions

DonauRies.TV stellt Ihnen ein umfangreiches Medienangebot zur Verfügung. Dieses Angebot wird zum Teil durch Werbung finanziert. Um dieses Angebot stetig verbessern zu können setzen wir Cookies und andere Tracking-Systeme ein.
Bitte beachten Sie hierzu unsere Datenschutzerklärung zum Thema Cookies, und deren Deaktivierung, sowie der Informationen welche wir durch Ihrem Besuch aufgrund technischer Gegebenheiten erfassen und verarbeiten müssen.

Ich habe den Hinweis gelesen und bin damit einverstanden