Bild: (Symbolbild) BGB-Movie.de

18.12.2018 - 00:00 - Kriegshaber, Augsburg

Raub, Diebstahl, sexuelle Belästigung, Ex-Asylbewerber aus Donauwörth in U-Haft

Am 18.11.2018 wurde ein 29-jähriger Gambier auf frischer Tat festgenommen, nachdem er in der Nähe des Klinikums Augsburg eine junge Frau beraubt und dabei erheblich verletzt hatte.  
 
Hierüber wurde am 19.11.2018 berichtet:
 
"Am Sonntagabend (18.11.2018), gegen 20:00 Uhr, befand sich eine 20-Jährige an der Straßenbahnhaltestelle „Klinikum“ in der Stenglinstraße. Während sie ihr Mobiltelefon in der Hand hielt, trat ein Mann auf sie zu, packte sie und versuchte ihr das Handy zu entreißen. Bei dem Angriff wehrte sich die junge Frau mit allen Kräften, wobei sie vom Täter durch Schläge ins Gesicht verletzt wurde. Der Täter ließ schließlich vom Opfer ab und flüchtete. Im Rahmen einer sofort eingeleiteten Fahndung konnte am Kobelweg ein 29-jähriger Gambier angetroffen werden, auf den die Täterbeschreibung passte. Er hatte zudem sichtbare Spuren an den Händen und seiner Kleidung, die mit dem geschilderten Tathergang übereinstimmten. Der Mann wurde vorläufig festgenommen und in den Polizeiarrest eingeliefert. Derzeit wird geprüft, ob der Täter für weitere Taten in Frage kommt."

Durch die kriminalpolizeilichen Ermittlungen, u.a. auch DNA-Spuren, die er bei den Übergriffen an seinen Opfern hinterlassen hatte, erhärtete sich der Verdacht gegen den Festgenommenen. Aktuell gehen Staatsanwaltschaft und Polizei von insgesamt sechs Fällen aus, deren der Gambier dringend tatverdächtig ist. Neben den vier geschilderten Fällen werden ihm noch zwei Übergriffe, einer am 13.10.2018 gegen 06.15 Uhr am Augsburger Hauptbahnhof sowie ein weiterer am 10.11.2018 gegen 04.40 Uhr (zweite Tat am gleichen Tag kurze Zeit später) in der Nibelungenstraße zur Last gelegt. Die fünf mutmaßlich sexuell motivierten Taten konzentrierten sich auf die Augsburger Innenstadt, insbesondere auf den erweiterten Bereich des Stadtjägerviertels und fanden meist in den frühen Morgenstunden an Wochenenden statt. Opfer waren dabei immer junge Frauen, die alleine unterwegs waren.  
 
Neben den versuchten Sexualdelikten und dem vollendeten Raubdelikt steht der 29-Jährige außerdem im Verdacht, eine Vielzahl weiterer Straftaten (u.a. Drogen- und Eigentumsdelikte) begangen zu haben. Die Ermittlungen hierzu sind noch nicht abgeschlossen. Der Beschuldigte war ursprünglich der Erstaufnahmeeinrichtung für Asylbewerber in Donauwörth zugeteilt. Seit Mitte November wohnte er in der Außenstelle des Ankerzentrums im Augsburger Kobelweg.  
 
Auf Antrag der Staatsanwaltschat Augsburg hat das Amtsgericht Augsburg den Haftbefehl gegen den Gambier, der bereits seit dem 19.11.2018 wegen Raubes in Untersuchungshaft saß, heute (18.12.2018) um (versuchte) Vergewaltigung, (versuchte) schwere sexuelle Nötigung, sexuelle Belästigung, vorsätzliche Körperverletzung, Nötigung und Bedrohung erweitert und in Vollzug gesetzt.
 
Wegen des Übergriffs am 18.10.2018 in der Kapuzinergasse galt zunächst ein 19-jähriger Gambier als dringend tatverdächtig. Dieser Tatverdacht hat sich dann aber im Rahmen der weiteren Ermittlungen nicht erhärtet. Der Mann befindet sich aktuell wegen anderer Delikte aber weiterhin in Untersuchungshaft.

Quelle:
Werbung

Impressum

AGB

Datenschutz


© BGB-Movie productions

DonauRies.TV stellt Ihnen ein umfangreiches Medienangebot zur Verfügung. Dieses Angebot wird zum Teil durch Werbung finanziert. Um dieses Angebot stetig verbessern zu können setzen wir Cookies und andere Tracking-Systeme ein.
Bitte beachten Sie hierzu unsere Datenschutzerklärung zum Thema Cookies, und deren Deaktivierung, sowie der Informationen welche wir durch Ihrem Besuch aufgrund technischer Gegebenheiten erfassen und verarbeiten müssen.

Ich habe den Hinweis gelesen und bin damit einverstanden