Bild: (Symbolbild) BGB-Movie.de

02.12.2019 - 15:59 - Donau-Ries

Wildunfälle im Kreis erreichen Rekordhoch

Mit dem in der heutigen Pressemitteilung gemeldeten Wildunfall auf der B 2 Höhe Kaisheim, der in einem Totalschaden am beteiligten Pkw endete, wurde am Wochenende auch ein neuer Höchststand an Unfällen mit Wildtieren im Landkreis verzeichnet. So wurde am gestrigen 01.12.2019 zum ersten Mal die „Schallmauer“ von 1.000 entsprechenden Zusammenstößen in einem Jahr erreicht. Im gesamten letzten Jahr (2018) betrug die Zahl noch 934, im Jahr davor (2017) 852.

Im aktuellen Jahr 2019 kam es bei den Wildunfällen bislang glücklicherweise nur in sechs der bislang 1.001 Fälle zu einem Personenschaden, leider in einem Fall davon tödlich. Dieser eine tödliche Wildunfall ereignete sich am Mi., den 14.08.19, um 05:32h, auf der Kreisstraße 9 zwischen Mauren und Oppertshofen.

Statistisch fällt zudem auf, dass insbesondere im Bereich der Bundesstraßen eine Zunahme der Wildunfälle erfolgte. Hier liegt das Plus bei 34% im Vergleich zum gleichen Vorjahreszeitraum (B16: 33 statistisch erfasste Wildunfälle, B2: 62, B25: 70, B29: 2, B466: 47.) Bei den Gemeindestraßen beträgt die Zunahme 20%, insgesamt liegt sie bei einem Plus von 15% zum Vorjahreszeitraum.

Statistisch erfasste Aufteilung 01.01. - 02.12.2019:

  • Hase, Kaninchen: 167
  • Reh-, Rot-, Damwild (erfahrungsgemäß weit über 90% davon Rehwild): 640
  • Schwarzwild: 41
  • Fuchs: 65
  • Dachs: 43
  • Greifvogel, Flugwild: 19
  • Sonstiges Wild: 26

In 28 weiteren Fällen wurde ein Verkehrsunfall mit einem Tier polizeilich aktenkundig, das sich jedoch nicht eindeutig als „Wild“ im Sinne der Definition identifizieren ließ. Daher wurden diese Fälle in die obige Gesamtzahl nicht mit eingerechnet.


Mehr zu diesem Thema:
Totalschaden - Wildschwein springt plötzlich auf Fahrbahn


Quelle: Polizeiinspektion Donauwörth
Aktuelle Wetterwarnung
(Donau-Ries)
Von Westen ziehen Gewitter auf. Dabei gibt es Sturmböen mit Geschwindigkeiten bis 75 km/h (21m/s, 41kn, Bft 9) sowie Starkregen mit Niederschlagsmengen zwischen 15 l/m² und 25 l/m² pro Stunde und kleinkörnigen Hagel. ACHTUNG! Hinweis auf mögliche Gefahren: Örtlich kann es Blitzschlag geben. Bei Blitzschlag besteht Lebensgefahr! Vereinzelt können beispielsweise Bäume entwurzelt und Dächer beschädigt werden. Achten Sie besonders auf herabstürzende Äste, Dachziegel oder Gegenstände. Während des Platzregens sind kurzzeitig Verkehrsbehinderungen möglich.
Werbung

Impressum

AGB

Datenschutz


© BGB-Movie productions
DonauRies.TV stellt Ihnen ein umfangreiches Medienangebot zur Verfügung. Dieses Angebot wird zum Teil durch Werbung finanziert. Um dieses Angebot stetig verbessern zu können setzen wir Cookies und andere Tracking-Systeme ein.
Bitte beachten Sie hierzu unsere Datenschutzerklärung zum Thema Cookies, und deren Deaktivierung, sowie der Informationen welche wir durch Ihrem Besuch aufgrund technischer Gegebenheiten erfassen und verarbeiten müssen.

Ich habe den Hinweis gelesen und bin damit einverstanden